Sie sind hier:  >>> Affäre planen 

Affäre planen

Wer eine Affäre hat, sollte jedes Date gut planen. Einfach so drauf los treffen, funktioniert in der Regel sehr schlecht. Bevor man sich ein Treffen ausmacht, sollte man überhaupt mal abchecken, ob das Datum gut gewählt ist. Zu Hause droht nämlich ziemlich Ärger, wenn man wichtige Termine vergisst. Man kann ja mal vorsichtig andeuten, dass man mit Kumpels ein Spiel angucken möchte oder Ähnliches. Sagt der Partner ja, steht dem Date nichts mehr im Wege. Nur sollte man nie eine genaue Uhrzeit und auch keinen Ort nennen. Es gibt nämlich Menschen, die zu diesem besagten Treffpunkt fahren, um irgendetwas mitzuteilen. Frauen haben keine Probleme damit, mitten am Fußballplatz ihren Ehegatten zu fragen, was er am Abend essen möchte. Solche und ähnliche Fälle kommen regelmäßig vor. Deswegen darf man hier nie die Wahrheit sagen.
Das Lokal, wo man sich mit der Affäre trifft, ist überhaupt tabu. Wird man dort erwischt, kann man gleich die Koffer packen. Das macht natürlich nicht wirklich Sinn. Also lieber ein wenig Flunkern und Spaß haben. Ein Date sollte man auch nie per Telefon oder SMS ausmachen. Wenn, lieber von der Arbeit aus anrufen. Dort wo weit und breit der Partner nicht in Sicht weite ist. Manche schnappen nur wenige Wörter auf und wissen bereits, was los ist. Vorsichtig alles aus machen, ist besser, als eine Rüge zu erhalten. Man muss ja nicht Lügen, es reicht, wenn man keine genauen Angaben macht. So bleibt man im Recht.

 

Hier Seitensprung-Kontakte finden:


Hier Sexkontakte in Österreich finden

 

Was tut man, wenn der eigene Partner fremd geht? Viele würden ihn am liebsten zur Rede stellen. Natürlich ist dies der falsche Weg. Jede Affäre hat immer zwei Seiten. Ein Seitensprung findet meistens dann statt, wenn in der eigentlichen Beziehung irgendetwas fehlt. Meistens ist es die wahre Liebe oder die Erotik. Der betrogene Partner weiß ganz genau, dass er teilweise selbst schuld ist. Erst wenn dann eine Affäre ansteht, kommen die meisten drauf, was sie falsch gemacht haben. Doch leider machen dann viele einen großen Fehler. Sie suchen die Schuld nur beim Partner, der sie betrügt. Einige lassen gar nicht mit sich reden. Im Gegenteil, sie packen die Sachen und werfen sie beim Fenster raus. Alles staut sich auf und kann nicht mehr diskutiert werden, ob man einen Schlussstrich zieht oder nicht, ist hier egal. Man sollte trotzdem über alles reden. Sonst schleppt man immer irgendwelche Fragezeichen mit. Auch viele Beziehungen, die danach kommen, werden darunter leiden. Weil man ja immer mit der Angst lebt, es könnte wieder passieren. Man kennt ja nicht mal den wahren Grund. Wenn dieser wirklich an einem Selbst liegt, kann es durch aus wieder passieren. Deswegen ist Reden so wichtig in einer Beziehung. Bevor man alles über Bord wirft, ist es besser, man sucht einen Therapeuten auf. Dieser kann in der Regel immer helfen. Zu mindestens soviel, dass man nicht total sauer auseinander geht. Viele ehemalige Paare sind jetzt gute Freunde. Sie haben erst viel später erkannt, dass ihnen diese Form der Beziehung viel besser tut, als eine wirkliche Partnerschaft.